Märchenzeit und Stallgeflüster

Fotografie: Ute Fillweber-Lochte, tierzauber.com

Wisst ihr eigentlich woher die Märchen kommen...?

...Die Märchen kommen aus dem Meer.

Ja, ganz tief aus dem Wasser,

dort, wo alles Leben herkommt,

da kommen auch die Märchen her.

Und sie werden empor getragen

von Meeresjungfrauen.

Meeresjungfrauen sind geheimnisvolle Wesen.

Es heißt, sie seien wunderschön.

Unten sind sie Fisch, oben sind sie Frau.

Sie leben im Wasser,

singen allerlei Lieder,

und tragen Köstliches aus der Tiefe empor.

Im Sommer, wenn es schön warm ist,

kommen sie heraus an das Ufer und singen.

Und erzählen die Märchen.

Die Leute früher haben das gewusst,

haben ihnen zugehört

und haben es von ihnen übernommen.

Und ich,

ich bin neulich auch da gewesen,

hab´  sie belauscht

und erzähl´s euch bald schon weiter...

Märchenstunde zwischen Hof und Wald

snow-g3c2233f81_1920.jpg

Waldweihnacht - Die Geschichte vom kleinen Tannenbaum

Es war kurz vor Weihnachten.

Ein kleiner bunter Vogel flog zum Fest in die Stadt.

Da sah er auf einem Hügel einen kleinen Tannenbaum.

"Gehst du nicht in die Stadt?" - fragte ihn der Vogel.

"Nein." - sagte der Tannenbaum. "Ich bin zu klein für Weihnachten..."

... Weil wir wissen, dass niemand zu klein für Weihnachten ist, besuchen wir gemeinsam den kleinen Tannenbaum im Wald, schmücken ihn mit selbstgebastelten Leckereien für die Bewohner des Waldes und freuen uns auf eine besinnliche Waldweihnacht mit euch.

Termin: 10.12. von 15 bis 18 Uhr

Anmeldungen bitte bis eine Woche vorher hier!

Wir freuen uns auf euch!

weihnachtsglöckchen.png

Die Geschichte vom Weihnachtsglöckchen

Im Märchenstall im Wald hören wir zwischen den Eseln und Schafen die Geschichte von der kleinen Rahel aus Bethlehem, die ein kleines, silbernes Glöckchen findet. Als in einem nahen Stall ein Kind geboren wird, und die Engel das himmlische Ereignis überall verkünden, weiß sie, wofür sie das Glöckchen gefunden hat...

 

Ein märchenhafter Auftakt zur Heiligen Nacht, der einlädt, sich mit dem feinen Klang des Glöckchens auf die frohe Botschaft einzustimmen.

Am Lagerfeuer lassen wir den Vormittag mit einer warmen Suppe ausklingen, bevor in der heimischen Stube das Glöckchen erklingt...

Ich freue mich auf eine besinnliche Zeit mit Euch und Euren Kindern.

Termin: 24.12. von 10 bis 12 Uhr

Ausgleich: 15 € pro Person ab 6 Jahre

Anmeldungen bitte bis eine Woche vorher hier! Es gibt eine begrenzte Teilnehmerzahl.

Auf den Spuren von Tomte Tummetott

 

Bei einem abendlichen Hofrundgang mit Kerzenlicht besuchen wir viele Tiere...

 

Wenn die Sterne am Himmel funkeln und der Schnee weiß leuchtet, machen wir es uns im Stroh gemütlich und hören die bekannte Erzählung Astrid Lindgrens vom kleinen Wichtel mit der roten Mütze, der die Tiere auf dem Hof bewacht und ihnen vom Frühling erzählt, der bald kommen wird...

 

Im Laternenschein machen wir uns dann auf den Weg über den winterlichen Hof und besuchen unsere Pferde, Esel und Ponys, bringen ihnen duftendes Heu, spüren das warme Fell der Schafe und pusten in das weiche Gefieder der Hühner. Auch die Meerschweinchen, Kaninchen, Minischweine und die anderen Tiere sind gespannt, euch kennenzulernen.

 

Mit selbstgebackenen Keksen, Kakao und Punsch findet der Abend einen gemütlichen Abschluss am Feuerkorb und auf der warmen Diele.

 

Bitte an wettergerechte, robuste Kleidung und festes Schuhwerk denken.

Termin: 28.01.2023 von 17 bis 19 Uhr

Ausgleich: 15 € pro Person ab 6 Jahre

Anmeldungen bitte bis eine Woche vorher hier! Es gibt eine begrenzte Teilnehmerzahl.