Frieda -55.JPG

In Liebe geboren

– ins Leben getragen

Ich trug dich am Anfang in meinem Körper

Und nirgendwo warst du mir näher als dort,

Und unser Band wurde immer stärker,

Und dann warst du da - und warst plötzlich fort.

Und dann trug ich dich auf meinen Händen,

Und hielt dich behutsam erst, dann mit mehr Mut.

Ich lernte, dir meine Gedanken zu senden,

Und las deine Wünsche, und so war es gut.

Später dann trug ich dich auf meinem Rücken,

Und hatte dich überall ständig dabei,

Und unsere Gedanken bauten sich Brücken,

Und wir waren unzertrennlich, wir zwei.

Und jetzt trage ich dich in meinen Gedanken,

Zum Tragen bis du mir schon lange zu groß,

Doch unser Vertrauen gerät nie ins Wanken:

Ich liebe dich, doch ich lasse dich los.

Margarete Schebesch

Fotografie: Lisa von Rekowski, lvr-fotografie.de

 

Der menschliche Säugling gehört zum biologischen Jungentyp des Traglings. Seine gesamte Entwicklung und seine Verhaltensausstattung wie beispielsweise das reflexartige Anziehen der Beine in die Anhock-Spreizhaltung beim Hochnehmen, ist seit Anbeginn der menschlichen Stammesgeschichte hieran angepaßt und auch heute nach wie vor gültig.

Somit ist der intensive Körper-und Hautkontakt ein Grundbedürfnis des Babys, das erfüllt werden möchte. Das getragene Kind erlebt ein Höchstmaß an Sicherheit, Geborgenheit und Nähe. Es spürt das Leben um sich herum und kann von dieser sicheren Position heraus beobachten und lernen, bis es selbst soweit ist, ins Leben hinaus zu gehen.

Tragen stellt zudem  ein wesentliches Bindungselement dar.

Die Bewegungsabläufe des Tragenden wecken die Sinne des Babys und es erhält auf geborgene Weise Impulse und Eindrücke, die es mit dem Leben vertraut machen.

 

Was bedeutet Tragen für das Baby?

  • befriedigt das Grundbedürfnis nach Nähe und Körperkontakt

  • wirkt sich positiv auf die Atem-und Herztätigkeit aus

  • stimuliert den Muskeltonus

  • regt den Tastsinn an

  • fördert die Gleichgewichtswahrnehmung sowie die gesamte kindliche Entwicklung

  • reguliert den Wärmehaushalt des Kindes auf natürliche Weise

  • erhöht die Synapsenbildung, d.h. die Vernetzung der Hirnzellen, was maßgeblich ist für die Motorik des Kindes, die Sprachentwicklung sowie der Intelligenz und des aktiven Bewußtseins

  • gibt dem Kind die Gewissheit, tief geborgen, beschützt und ruhig umsorgt zu sein

  • hilft, überschüssige Energie über die tragende Person zu entladen

  • fördert Ausgeglichenheit und Zufriedenheit

  • ermöglicht ein sicheres Erleben der Umwelt

  • unterstützt die gesunde Verdauung

  • macht Spaß (auch für die Tragenden)

  • ist praktisch (auch für die Tragenden)

  • ist artgerecht

 

 

Individuelle Trageberatung

Du möchtest Dein Baby ins Leben tragen?

Gerne helfe ich Dir dabei, die für Dich und Dein Baby passende Tragehilfe zu finden, anzupassen oder zu binden.

Ich empfehle eine Trageberatung bereits in der früheren Schwangerschaft.

 

Schreib mir einfach eine Nachricht!

Ich freue mich auf euch!

Ausgleich: Auf Anfrage.

geprüft und zertifiziert durch                                                       

Logo_Die Trageschule®_schwarz.jpg